SGM 1 – Trailfingen, Pfronstetten – SGM 1

Mittwoch, 23.09.2015

SGM Holzelfingen/Honau l – FC Trailfingen-Seeburg 4:1
Die Spallinger-Elf begann temporeich und suchte unmittelbar nach dem Anstoß den Weg nach vorne. Die Gästeabwehr stand jedoch gut und wehrte die Angriffe immer wieder mit langen Bällen ab. Die SGM war die spielbestimmende Mannschaft, anfangs jedoch ohne zwingende Torchance. Nach einer Ecke handelte Innenverteidiger Simon Usenbenz am schnellsten und staubte aus kurzer Distanz mit seinem starken linken Fuß zum 1:0 ab (26.). Die darauffolgende Spielphase wurde zunehmend turbulenter und es ereigneten sich viele Fouls. Nach wiederholtem hartem Einsteigen gegen Maurice Follet verlor dieser die Kontrolle und schubste den Gästeverteidiger leicht zu Boden. Der Schiedsrichter, welcher die Situation genauestens beobachtete, zögerte nicht lange und schickte Offensivmann Follet direkt in die Kabine (Rote Karte, 40 Minute).

Trotz einem Mann weniger startete die SGM Holzelfingen/Honau sehr druckvoll und sehr engagiert in Hälfe zwei. Bereits nach zwei gespielten Minuten erhöhte Marc Epple, nach einer Hereingabe von Michael Glück, zum 2:0. Nur zwei Minuten bewahrte Florian Schätzle den Überblick und legte den 3:0 Führungstreffer wiederum durch Epple auf. Im weiteren Spielverlauf setzte die SGM immer wieder Akzente in der Offensive und es war kaum anzumerken, dass diese in Unterzahl agierte. Michael Glück machte in der 68. Spielminute den Sack endgültig zu und erzielte den Treffer zum 4:0 aus halblinker Position. 15 Minuten vor Schluss gelang dem FC Trailfingen-Seeburg noch der 4:1 Anschlusstreffer durch einen Elfmeter. Am Ergebnis änderte sich in den Folgeminuten nichts mehr und es blieb beim 4:1 Heimerfolg für die Spallinger-Elf.

 

Sonntag, 27.09.2015

TSV Pfronstetten – SGM Holzelfingen/Honau l 2:0
Im Gegensatz zur letzten Mittwoch-Partie wirkte die SGM wie ausgewechselt und brachte von Anfang an keinen Fuß auf den Boden. Die Heimelf aus Pfronstetten stand defensiv sehr gut organisiert, was insgesamt zu sehr wenigen Torchancen seitens der Spielgemeinschaft führte. Der TSV hatte hingegen in Hälfte eins die besseren Chancen und ging bereits früh (7.) in Führung. Nach einem langen Ball über die Gästeabwehr erzielte der TSV-Stürmer mit einem Heber über den Torhüter die 1:0-Führung für die Heimmannschaft. Die SGM HoHo versuchte sich durch gezieltes Flachpassspiel zurück ins Spiel zu kämpfen, doch der Gegner wusste dies durch seine Zweikampfstärke zu unterbinden.

Die Zuschauer sahen nach Wiederanpfiff dasselbe Bild. Die Spielgemeinschaft kam gegen die defensiv stehenden und zweikampfstarken Pfronstetter nicht ins Spiel und konnte lediglich durch Standardsituationen gefährlich werden. In der Schlussphase ging es dann immer rasanter zu und die Fouls und Diskussionen mit dem Unparteiischen häuften sich, was viele gelbe Karten zur Folge hatte. Die Heimmannschaft aus Pfronstetten erspielte sich in dieser Phase ein Chancenplus und belohnte sich in der 68. Minute mit dem Treffer zum 2:0. Die SGM Holzelfingen/Honau konnte dem nichts mehr entgegensetzen, es blieb somit bei einer 2:0 Auswärtsniederlage.

ME