SGM II- Oberstetten / Ödenwaldstetten

Kantersieg und Dreierpack von Jan Schilling gegen SGM Oberstetten / Ödenwaldstetten (7:3)

Die SGM Holzelfingen/Honau ll besiegte die SGM Oberstetten / Ödenwaldstetten ll deutlich mit 7:3.

Die Heimelf beherrschte das Spiel, konnte den Sack aber erst in der zweiten Hälfte schließen.

Die Gäste aus Oberstetten / Ödenwaldstetten erzielten mehr oder weniger aus dem nichts den ersten Treffer, und so musste die Heimelf ersteinmal einem 0:1 (12. Minute) hinterher rennen. Die Führung dauerte jedoch nicht lange an, ehe Michael Uhde den 1:1 Ausgleichstreffer in der 14. Minute erzielte. Dominierend waren weiterhin die Echaztaler, aber effektiver waren die Gäste, welche in der 21. Minute erneut der Führungstreffer galang (1:2). Trainer Hoffmann bemerkte schnell, dass er reagieren musste und brachte den jungen Jan Schilling in die Partie, welcher genau zwei Minuten nach seiner Einwechslung den 2:2 Ausgleichstreffer erzielte. Die Zuschauer jubelten Jan laut zu, welcher offensichtlich gefallen daran fand. Dann kurz vor dem Pausenpfiff netzte Jan erneut zum 3:2 Führungstreffer ein. Der Jubel hielt jedoch nicht lange an, denn den Gästen gelang noch mit dem Halbzeitpfiff der 3:3 Ausgleichstreffer.

Nach der Pause belohnten sich nun auch Willi Schneider (49. Minute), Toni Schwarz (54. Minute) und Sean Harry (63. Minute), welche ein super Spiel absolvierten aber bis dahin kein Glück im Torabschluss kein Glück hatten. 6:3 und der Kittel war somit gflickt. Den Schlusspunkt setzte dann nochmal Jan Schilling, welcher Rund zehn Minuten vor Schluss seinen Dreierpack schnürte.

Nach diesem grandiosen Erfolgserlebnis darf die zweite Mannschaft am kommenden Sonntag mit breiter Brust nach Auingen reisen, denn so heißt der nächste Gegner.

Spielbeginn ist um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz in Auingen.

SGM I – Sonnenbühl

Bittere Pleite für SGM Holzelfingen/Honau l gegen den FC Sonnenbühl

Auch am 4. Spieltag der Saison zog die SGM Holzelfingen/Honau l den kürzeren und lässt Zuhause wichtige Punkte gegen den FC Sonnenbühl liegen.

0:1 hieß es nach 90 Minuten und der SGM droht ein Saisonstart wie in der vergangenen Saison.

Im Rennsport würde man über ein Kopf-an-Kopf-Renner reden, denn keine der beiden Mannschaften hatte die Nase entscheidend vorne. Am torgefährlichsten waren die Standard auf beiden Seiten in denen es immer wieder “knapp” wurde. Ansonsten ergaben sich kaum echt Chancen aus dem Spiel heraus weshalb ein 0:0 zur Pause völlig in Ordnung ging.

Nach der Pause wurde das Spiel zunehmend rauer und die Fouls, Diskussionen und Streitigkeiten häuften sich zunehmend. Der Druck war natürlich auf Seiten der Spielgemeinschaft, da am vierten Spieltag nun endlich Punkte her sollten. Es fehlte eigentlich nichts… Die Einstellung stimmte, die Leidenschaft war zu spüren, doch wie es eben so ist, wenn man am Tabellenende steht, war das Glück einfach nicht auf Seiten der SGM HoHo. Denn der wohl einzigste grobe Patzer, ein verunglückter Kopfball zum Torwart, wurde zehn Minuten vor Schluss eiskalt bestraft und die FCler erzielten das 0:1. Doch auch in den Schlussminuten ließ die SGM die Köpfe nicht hängen und drängte auf den Ausgleichstreffer, um doch noch einen Punkt zu ergattern. Die beste Chance hatte kurz vor Schluss noch Pippo Moll, wessen Kopfball der Sonnenbühler Schlussmann nur mit viel Mühe von der Linie Kratzen konnte. Es sollte aber einfach nicht sein und SGM HoHo verlor somit sehr knapp mit 0:1.

Wie einst Jürgen Wegemann sagte: “Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech hinzu” beschreibt ziemlich genau die aktuelle Situation der Spielgemeinschaft.

Doch das Glück ist mit den Tüchtigen, weshalb es weiter gilt hart zu arbeiten, um in den nächsten Spiel zu punkten.

Im nächsten Spiel bekommt es die SGM Holzelfingen/Honau mit dem SV Auingen zu tun. Mit drei Siegen und einem Unentschieden reiht sich der SV im Moment auf Platz zwei der Tabelle ein.

Die Aufgabe wird also nicht einfach, aber machbar.

Das Spiel findet am Sonntag, 10.09.2017 um 15:Uhr auf dem Sportplatz in Auingen statt.