Vorschau Sonntag, 06.12.15

Vorschau Sonntag, 06.12.2015

Am letzten Spieltag des Jahres 2015 erwartet die SGM Holzelfingen/Honau den direkten Tabellennachbarn FC Römerstein. Dieser steht mit einem Punkt Vorsprung auf Platz 3.

In der Hinrundenpartie konnten die Römersteiner bereits mit 1:2, durch den Last-Minute-Treffer von Edel-Joker Marcel Hummel, bezwungen werden. Mit einem Sieg will sich die SGM HoHo mindestens den Tabellenplatz 3 über die Winterpause sichern. Durch eine Niederlage der TSG Upfingen (Platz 2) würde die Spielgemeinschaft sogar auf Platz 2 vorrücken können, was aber nicht in eigener Hand liegt.

Sollte uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen, was wir nicht hoffen, steigt das Spitzenspiel gegen den FC Römerstein am 06.12.2015 um 14.00 Uhr in Holzelfingen auf dem Sportplatz am Burgstein.

Wir freuen uns an unserem letzen Spieltag des Jahres wieder über zahlreiche Zuschauer und Fans.

Eure SGM

Vorschau 29.11.2015

Vorschau Sonntag, 29.11.2015

Sofern es die Wetterlage zulässt, muss die SGM Honau/Holzelfingen am Sonntag, 29.11.2015 um 14:30 Uhr bei der SGM TSV Hayingen /​ SV Ehestetten ran.

Vorab schonmal vielen Dank an alle Fans, die uns trotz der Kälte zu den Spielen begleiten und uns lautstark zujubeln, mitfiebern und unterstützen.

Wir freuen uns auch dieses Wochenende auf euch.

Eure SGM

TSV Steinhilben – SGM I

Rückblick Samstag, 21.11.2015

TSV Steinhilben – SGM Honau/Holzelfingen I 0:1

Im Nachholspiel setzte sich die SGM Honau/Holzelfingen mit 0:1 gegen den direkten Tabellennachbarn TSV Steinhilben durch.

Die Spielgemeinschaft erwischte den besseren Start und war von Anfang an die dominierende Mannschaft. Die harmlos auftretende Heimmannschaft agierte dagegen hauptsächlich mit langen Bällen, was für die SGM-Abwehrhünen Usenbenz und Förster kein Problem darstellte diese zu verteidigen. Auch wenn es nur sehr wenige klare Torchancen gab, lag das Chancenplus auf Seite der Spielgemeinschaft. In der 15. Spielminute überköpfte Stürmer Ricco Moser einen bereits sicher geglaubten Torwartball über den TSV-Schlussmann zur 0:1 Führung ins Tor. Die SGM HoHo war im Anschluss die aktivere Mannschaft und hatte den TSV Steinhilben immer wieder durch konsequentes Passspiel vor Probleme gestellt. Allerdings kam der finale Pass nicht an, sodass es mit dem knappen 0:1 in die Pause ging.

In Hälfte zwei ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins. Insgesamt war es die SGM, die mehr Druck erzeugten konnte und die Heimmannschaft kaum mehr zur Entfaltung kommen ließ. Nach ca. 70 gespielten Minuten musste die Partie dann wegen eines Schneesturmes unterbrochen werden. Das war auch der einzige Höhepunkt in der bis dahin mäßigen zweiten Halbzeit. Die Partie konnte aber ca. 15 Minuten später, und nach einer kurzen Zigaretten-pause des Schiedsrichters, mit orangefarbenem Ball auf schneebedecktem Spielfeld fortgeführt werden. Eine umstrittene Szene ergab sich in der 75. Minute: Nach einem Alleingang von Edel-Joker Marcel Hummel ging dieser im Sechzehnmeterraum zu Fall und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Doch nach einem kurzen Informationsaustausch mit Hummel und der Gästeabwehr, entschied sich der Schiedsrichter um, und gab Abstoß. Der bereits antrabende etablierte SGM-Elfmeterschütze Lars Förster konnte somit wieder umdrehen und Hummel sichert sich beste Chancen als fairster Spieler der Liga gewählt zu werden. Weil auch weitere Bemühungen die Führung auszubauen ungenutzt blieben, hieß der Endstand 0:1 für die SGM Honau/Holzelfingen.

Insgesamt tat die Spielgemeinschaft aber zu wenig fürs Spiel gegen einen TSV Steinhilben, der ungewohnter Weise wenig bis keine Gegenwehr leistete. Die alles entscheidenden drei Punkte hatte man aber in der Tasche und man konnte mit gutem Gefühl zum Polterabend von Trainer Torsten Spallinger gehen.

Vorschau 13.11.2015

Sonntag, 15.11.2015
Nach der Derby-Niederlage am vergangenen Wochenende steht für Team 2 der SGM Holzelfingen/Honau dernächste harte Brocken vor der Türe. Zuhause wird der Tabellenführer SGM TSV Oberstetten/TSVÖdenwaldstetten erwartet. Spielbeginn ist um 12:30 Uhr in Honau. Direkt im Anschluss – um 14:30 Uhr – findet auch für Team 1 der SGM Hoho das erste Rückrundenspiel der
laufenden Saison statt. Erwartet wird der punktgleiche Tabellennachbar SV Auingen, mit welchem die SGM aufgrund der Niederlage im ersten Saisonspiel noch eine Rechnung offen hat.
Mittwoch, 18.11.2015
In der Folgewoche ist am Mittwoch, 18.11.2015 wieder Pokalstimmung angesagt. Die SGM Holzelfingen/Honau l erwartet im Pokal-Achtelfinale den ebenfalls A-Ligist TSV Sickenhausen.
Spielbeginn des Pokalfights ist um 18:30 Uhr auf dem Sportplatz Honau. Eine spannende Fußballwoche mit drei erstklassigen Begegnung steht also bevor. Wir freuen uns jetzt schon, wie bereits in den vergangenen Wochen, auf zahlreiche Fans und Unterstützer unser beider Teams. Dafür vielen Dank und drei kräftige:
SG Ho-Ho, SG Ho-Ho, SG Ho-Ho auf euch Fans.

SGM II – TV U II, TSG Münsingen – SGM

Sonntag, 08.11.2015

SGM Holzelfingen/Honau ll – TV Unterhausen ll 2:4
Unterhausen hatte zunächst mehr vom Spiel und ging in der 17. Minute durch Paul Hofmayer im Anschluss an einen Eckball mit 1:0 in Führung. Michael Klein erhöhte in der 33. Minute mit einem abgefälschten Schuss auf 2:0. In der zweiten Hälfte versuchte der Gastgeber mehr Druck aufzubauen, was sich auszahlte: Chris Huiskens verkürzte in der 75. Minute nach einem Eckball auf 1:2. Unterhausen, verlor danach etwas die Kontrolle über das Spiel. In der 81. Minute sah SGM-Spieler Uwe Müller nach einer Notbremse die Rote Karte. Den folgenden Freistoß verwandelte Klein für die Gäste vom TV Unterhausen II zur 3:1-Führung.

Im direkten Anschluss sah Lars Koschmieder, der Torhüter der SG Honau/Holzelfingen II , wegen Beleidigung ebenfalls die Rote Karte. Die Gastgeber gaben nicht auf und Rocky Mühlberg verkürzte in der 90. Minute per Kopfball nach einem Freistoß auf 2:3. In der 93. Minute überwand Marcel Duchesnes den Feldspieler Michael
Moser im Tor der Heimelf zum 2:4-Endstand.
TSG Münsingen – SGM Holzelfingen/Honau l 0:4
Bei bestem Fußballwetter und sonnigen Temperaturen von rund 20°C besiegt die SGM Holzelfingen/Honau die TSG Münsingen mit 0:4.

Die Partie begann ausgeglichen mit wenigen Torchancen beider Mannschaften. Auch der Unparteiische schien das schöne Herbstwetter möglichst lange genießen zu wollen und unterbrach die Begegnung nahezu bei jeder Berührung und führte dabei ungewöhnlich lange Diskussionen und verteilte immer wieder kuriose Ratschläge an Spieler und Trainer. Ein Spielfluss kam daher kaum zustande und die Partie ließ wohl deshalb bis kurz vor der
Halbzeitpause jegliche Spannung und fußballerische Klasse vermissen. In der 44. Spielminute dann der erste Treffer für die Spielgemeinschaft. Nach einem Spallinger-Freistoß stand Stürmer Rico Moser goldrichtig und netzte, nach einem Abpraller des Torhüters, Volley zum 0:1 Führungstreffer ein. Nur kurz darauf dann der Doppelschlag. Nachdem das Leder Laurent Kroner vor die Füße fiel, behielt dieser die Ruhe, täuschte geschickt zwei TSG-Abwehrspieler und schob anschließend überlegt ins linke untere Eck ein. Der Doppelschlag kurz vor der Halbzeitpause hatte der TSG Münsingen offenbar zugesetzt, denn in der zweiten Hälfte ging auf Seiten der Heimmannschaft nicht mehr viel und die SGM HoHo war die klar überlegenere Mannschaft. Immer wieder lief die Spielgemeinschaft auf das TSG-Tor an, scheiterten jedoch unglücklicherweise laufend entweder am letzten Abwehrspiel oder am Gästetorhüter. 15 Minuten vor Schluss machte Momo Follet
dann den Sack zu und erzielte mit einem platzierten Linksschuss von der Strafraumgrenze das 0:3. Wiederrum nur zwei Minuten später schaltete Routinier Philipp Moll am schnellsten und staube, nachdem der Torwart den Ball nach einem Freistoß fallen ließ, zum 0:4 ab. Auch in der Folgezeit hatte die Spielgemeinschaft weitere
Chancen die Führung auszubauen, welche jedoch ungenutzt blieben. Somit hieß der verdiente Endstand 0:4. Team 1 der SGM Holzelfingen/Honau rückte mit diesem Sieg auf Tabellenplatz 5 vor.

Vorschau 01.11.2015

Am Sonntag, 08.11.2015 steigt wohl das Highlight der aktuellen Kreisliga-B-Vorrunde. Unser Team ll der SGM HoHo erwartet Zuhause den TV Unterhausen ll zum Derby. Spielbeginn ist um 14:30 Uhr in der Honauer Echazarena.

Team l wird zur gleichen Zeit, um 14:30 Uhr, Auswärts beim Tabellenletzten, der TSG Münsingen, um drei Punkte spielen.
Wir freuen uns wie schon in den vergangenen Matches, auf ein zahlreiches Erscheinen und kräftige Unterstützung von euch Fans.

FV Bad Urach – SGM, FV Bad Urach 2 – SGM 2

Sonntag, 01.11.2015
FV Bad Urach – SGM Holzelfingen/Honau l 4:0
Eine 4:0 Niederlage musste die SGM Holzelfingen/Honau beim bis dato unangefochtenen Tabellenführer FV Bad Urach hinnehmen.
Der Bezirksligaabsteiger präsentiere sich auf ihrem eigenen Kunstrasenplatz von Anfang an dominierend, jedoch hielt die SGM gut dagegen und konnte mit dem Tempo weitgehend mithalten. In der 16. Spielminute brachen die starken Uracher Flügelstürmer dann über die linke Abwehrseite durch. Eine stramme und flache
Hereingabe verwandelte der Uracher Stürmer zum 1:0. Im Folgenden Spielverlauf, war durch Passungenauigkeiten und kleine technische Fehler deutlich zu erkennen, dass sich die Spielgemeinschaft auf dem ungewohnten Kunstrasen teilweise sehr schwer tat. Nachdem der Zittelstätter Linksaußen drei
Abwehrspieler stehen ließ, erreichte seine anschließende Hereingabe den freistehenden Stürmer, welcher zum
2:0 Pausenstand einschob.

Die Spallinger-Elf wirkte zu Beginn der Hälfte zwei frischer als die führenden Uracher und drängten direkt nach Wiederanpfiff auf den Anschlusstreffer. Die Chancen hierzu waren durchaus vorhanden, jedoch scheiterte die Spielgemeinschaft entweder an der gut handelten FV-Abwehr oder am gut parierenden FV-Schlussmann. Die Heimmannschaft war allerdings weiter Spielbestimmend und wurde durch schnell vorgetragene Angriffe immer wieder gefährlich. In der 68. Minute brachen wiederrum die schnell Flügelstürmer über die rechte Seite durch, bedienten Nico Westpfahl der im Strafraum einen Gegenspieler aussteigen ließ und dann den Ball ins linke Toreck –zum 3:0- schlenzte. Den Schlusspunkt setzt der eingewechselte Uracher Stürmer Falcone, welcher mit deinem strammen Linksschuss den 4:0 Endstand für den FV Bad Urach markierte. Ausgeglichen ging es auch in der zweiten Spielhälfte weiter. Die Gäste drängten weiterhin auf den
Anschlusstreffer, die Uracher hielten dagegen. Ein schneller Angriff über rechts leitete das 3:0 ein. In der 68. Minute kam der Ball zu Nico Westpfahl, der im Strafraum der Gäste, einen Gegenspieler aussteigen ließ und dann den Ball ins linke Toreck schlenzte. Und es sollte noch besser kommen, denn Bartolomäo Falcone erzielte
mit dem linken Fuß in der 80. Minute den 4:0-Endstand für den FV Bad Urach. In einer guten Kreisliga-A-Partie gewann der FV Bad Urach letztendlich verdient gegen eine stark auftretende
SGM Holzelfingen/Honau, welche durchaus einen Treffer verdient hätten.
FV Bad Urach – SGM Holzelfingen/Honau ll 3:1
Von Beginn an orientierte sich das Spiel in Richtung Tor des Team ll der Spielgemeinschaft Holzelfingen/Honau. Mit frühzeitigem Pressing in der gegnerischen Hälfte und temporeichem Spiel erzeugten die Bad Uracher enormen Druck. Eine Standardsituation brachte die Führung für die Ursacher. Nach einen Foul im Strafraum
verwandelte Kevin Seibold den darauffolgenden Elfmeter zum 1:0 der Zittelstätter. Direkt nach dem Anspiel war die Heimmannschaft wacher im Kopf und eroberten sich rasch den Ball und drängten Richtung Gäste Sechszehner. Nach einer Hereingabe über Außen musste der Uracher Stürmer nur noch den Fuß hinhalten, um
zum 2:0 in der 22. Minute zu vollenden. Die erste gefährliche Situation der SGM entstand in der 31. Minute als Flo Schätzle einen Freistoß von der Strafraumgrenze knapp über das Tor setzte.
In der zweiten Spielhälfte wurden die Gäste plötzlich stärker und das Chancenplus verlagerte sich auf die Seite der SGM Holzelfingen/Honau. In der 71. Minute war es dann so weit, Georg Schreiner verkürzte nach einer Ecke auf 2:1. Der Ausgleichtreffer lag in der Luft. Das Offensivspiel der Spielgemeinschaft barg jedoch auch ein gewisses Risiko, was sich die Ursacher zu Nutzen machten, also sie zehn Minuten vor Schluss den 3:1 Endstand erzielten.